Zahnkosmetik

V O L L K E R A M I K - K R O N E N 

Vollkeramik-Kronen
Zahnkronen – aus Metall oder Keramik?
Konventionelle Kronen besitzen einen Kern aus Metall und sind von einer zahnfarbenen Hülle aus Keramik umgeben. Leider gibt es zunehmend mehr Menschen, die Allergien auf Metalle entwickeln. Ein weiterer negativer Aspekt einer Metall-Keramik-Krone ist die Tatsache, dass sich der Zahn mit der Zeit verfärben kann, oder das Metall schimmert unschön durch. Manche Menschen klagen auch über einen Metallgeschmack im Mund. Die optimale Lösung sind daher Vollkeramik-Kronen, die kein Metall mehr enthalten.Sie sind in ihrer ästhetischen Wirkung nicht zu übertreffen, denn sie passen sich dem natürlichen Gebiss in Form und Farbe perfekt an und sind völlig körperverträglich. Eine Vollkeramik-Krone ist im Mund praktisch unsichtbar!

Wie verläuft Behandlung?
Das sogenannte Empress-Verfahren wird angewendet, wenn der Zahnarzt nach dem Beschleifen des Zahnes einen Abdruck nimmt und ihn ins Labor schickt. Die Keramik für die Herstellung der Krone wird verflüssigt und mittels eines Vakuum-Druck-Verfahrens über lange Zeit in eine vorgefertigte Hohlform gepresst. Die fertige Krone wird vom Zahnarzt eingesetzt und befestigt.

Ihr Nutzen
Egal für welche Methode Sie sich entscheiden, Vollkeramik-Kronen sind eine der Top-Leistungen der modernen Zahnmedizin und in Ästhetik und Körperverträglichkeit unübertrefflich.


K E R A M I K - I N L A Y S 

Was sind Keramik-Inlays?
Keramik-Inlays sind im Labor gefertigte Einlagefüllungen, die sich in Form und Farbe perfekt den natürlichen Zähnen anpassen.
Da diese Art der Versorgung im Mund so gut wie unsichtbar ist, eignet sich das Keramik-Inlay hervorragend für den sichtbaren Bereich der Zähne.

Welche Vorteile haben Keramik-Inlays?
Neben der Ästhetik bietet ein Inlay aus Keramik noch einige andere Vorteile Keramik ist sehr gut verträglich und löst keine Allergien aus. Wechselwirkungen zwischen Metallen werden vermieden. Es tritt keine Temperaturempfindlichkeit auf. Metallgeschmack, wie er bei metallhaltigen Versorgungen manchmal auftritt, kann nicht entstehen. Keramik verändert im Laufe der Zeit nicht die Farbe. Keramik nutzt sich nur sehr langsam ab. Die Inlays besitzen eine hohe chemische Widerstandsfähigkeit. Schwache Zahnwände, die zu zerbrechen drohen, werden stabilisiert.

Wann werden Keramik-Inlays eingesetzt?
Keramik-Inlays werden immer dann eingesetzt, wenn Allergien gegenüber den sonst üblichen Metallen bestehen. Jedoch kann jeder Patient, der es wünscht, ein Inlay aus Keramik erhalten. Diese Inlays bieten eine optimale Ästhetik und sind so perfekt ihren natürlichen Zähnen angepasst, dass sie selbst ein Zahnarzt manchmal kaum entdecken kann.

Ihr Nutzen
Keramik ist in der Ästhetik unübertrefflich und wird von Außenstehenden nicht als Zahnersatz erkannt. Dies trägt dazu bei, dass Sie auch weiterhin selbstbewusst Ihr attraktives Lächeln präsentieren können.

> WEUTER ZU ZAHNSCHMUCK
< ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT


Disclaimer    Hilfreiche Links    Sitemap    Impressum